Räucherungen für Hund & Katz

Räuchern mit und für Tiere.

Das Räuchern ist eine der ältesten Methoden zum Reinigen und zur Behebung körperlicher, geistiger und seelischer Probleme. Bei Tieren wirkt sie genauso gut wie beim Menschen. Die Befürchtung, dass der Geruch für ihr Tier zu stark sein könnte, trifft bei ätherischen Ölen auch zu. Aber beim Duft – Räuchern auf dem Stövchen ist die Intensität wesentlich geringer, und bei Verwendung der richtigen Zutaten, zeigen Tiere keine Abwehr. Der durch das Erhitzen der Zutaten entstehende Duft, erreicht jede Zelle des Körpers des Tieres und kann daher sehr schnell wirken.

Sie sollten immer einen Zeitpunkt zum Räuchern wählen, zu dem Sie sich und Ihrem Liebling eine Auszeit gönnen und nicht etwa in Stress oder Unruhe sind. Räuchern soll eine Erholung sein, für die Seele des Tierbesitzers und auch für die des Tieres. Besonders Hunde spüren, wenn wir Menschen eine Unruhe in uns tragen.  

Geben Sie Ihrem Haustier Zeit, sich daran zu gewöhnen, lassen Sie es vorher am Räucherwerk riechen – das schafft Vertrauen.

Praktischer Ablauf:
Legen Sie die entsprechende Wohlfühlmischung für Ihren Vierbeiner auf das Sieb Ihres Räucherstövchens, z. B. meine Mischung »Dog-Harmonie« aus Lavendel, Weihrauch, Kamille, Johanniskraut, Holunder, Angelika. (Ich verwende hier immer eine Messingscheibe "Artikelnummer:
9120053201740" um das Sieb zu schützen .)Setzen Sie diese zu Beginn dezent ein, eine Prise reicht. Während sich ihr Körper und ihre Seele entspannen, merkt auch das Tier sofort, dass sich eine angenehme Atmosphäre einstellt. Selbstverständlich schadet der Rauch dieser Zutaten, die für ihr Tier gedacht sind, keinem Menschen. Gönnen Sie Ihrem Haustier regelmäßig eine Duft - Räucherung. Eine Überdosierung kann hier nicht stattfinden, da heimische Kräuter weder dem Tier noch dem Menschen schaden. Was der Körper gerade nicht benötigt, stößt er einfach ab.

Dog - Harmony

50ml

8,90 EUR
 
inkl. 20% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)